Traumhaft Traum

Alles nur ein Traum?

Traum traumhaft
Traumhaft Träumen

Traumhaft verliebt?

Romeo und Julia? Ja, hierbei handelt es sich um das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur. Aber dazu gibt es natürlich mehr zu sagen – als nur traumhaft.

Das Dumme ist nur, der Autor weiß nicht mehr allzu viel davon, außer dass sich zwei Clans, also neudeutsch Mafiaclans, gegenüber standen – und sich dabei zwei dieser eigentlich feindlich gesinnten Familienmitglieder ineinander verlieben. Aber mehr muss man eigentlich auch nicht wissen, denn eben dieses skizzierte Szenario ist bereits „großes Kino“.

Traum & Liebe

Zurück zum Post, der da ja etwas andeutet, was man mit „Muss die Liebe eigentlich gefährlich sein?“ übersetzen kann. Die Antwort ist einfach sowie eindeutig: „Ja sie muss.“ Alles andere wäre schließlich ein Weichspülgang mit anschließendem Fernsehabend inkl. Tatort und einer gut gefüllten Erdnussschale.

Warum ist die Gefahr sexy?

Gute Fragen wollen gute Antworten. Daher: Gefahr ist sexy, weil die Aufmerksamkeit steigt, je gefährlicher es zugeht. Klingt logisch. Ist es auch. Und hierzu noch etwas Therapeutisches: Du, der das gerade liest, gehe jetzt steil, erhebe Dich von deinem Sofa oder kleinkarierten Bürostuhl und verliebe dich. Dies entweder neu in deinen Partner oder sonst wen. Ganz egal, aber mache endlich dein Leben gefährlicher! Dein Herz wird es dir danken.

„Romeo und Julia“
Worum es wirklich geht

Also Romeo und Julia ist der Titel einer Tragödie von William Shakespeare. Darin verlieben sich zwei junge Familienmitglieder verfeindeter Familien.
Unter eher unglücklichen Umständen kommen die beiden Liebenden letztlich durch Selbstmord ums Leben. Die gesamte Handlung des Theaterstücks entwickelt sich dabei innerhalb weniger Sommertage im norditalienischen Verona.
Das Werk entstand zur Zeit der Spätrenaissance und erschien 1597 im Druck. Vor allem auf der Theaterbühne genießt das Drama bis heute eine hohe Popularität.

Wahre Liebe überschreitet Grenzen!

Write A Comment